Hier geht's zu Motiv 02

 

Alles wird gut. 

Mit diesen Worten pflegte "Leute heute"-Moderatorin Nina Ruge stets ihre Sendung zu beenden. Drei Worte, die wir uns - angesichts schlimmer Nachrichten - vielleicht selber gerne sagen. Oder mit denen wir versuchen Kinder zu beruhigen. Aber stimmen sie?! Hat dieser Hoffnungsschimmer Substanz??

 

Es kommt darauf an, wer sie sagt. 

Denn selbst Eltern sind manchmal nicht in der Lage, dieses Versprechen mit Wahrheit zu erfüllen. Aber "was bei Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich." (Lukas 18,27)

 

Gottes Großes "Alles wird gut!" 

So kann man die Gute Nachricht von Jesus Christus, das Evangelium, im Prinzip sehen. Am Ende wird alles gut. Und bei Gott stimmt es auch! Denn es ist Seine Zusage und Er ist auch fähig sie umzusetzen! Nichts im Universum ist stärker als Gott.

 

Noch ist nicht alles gut. 

Das wird es auf dieser Erde auch niemals werden. Nicht vollständig. Aber wenn wir [am Ende der Welt oder am Ende unseres Lebens] bei Gott sein werden, DANN wird alles gut sein! Diese Zusage gilt allen, die zu Jesus gehören (möchten).

 

Im Hebräer-Brief 13,14 heißt es: 

Wir haben hier (auf der Erde, in diesem Leben) keine bleibende Stadt, kein dauerhaftes Zuhause, keine ewige Wohnstätte. Sondern wir (Christen) suchen die zukünftige. Wir strecken uns aus nach ihr. Wir ersehnen sie. Wir forschen nach ihr (in der Bibel) und wir hoffen darauf, weil GOTT es zugesagt hat! • Das gibt Kraft so manche Krise auch in diesem Leben besser zu meistern.

 

"Die Zukunft - hier muss ich mich umsehen!"

Marty McFly

 

 

Zukünftige Stadt 1

4,50 €Preis
    • Endpreis* zzgl. Versandkosten

    • In der Regel in 24 h versandfertig

    • Zahlungsarten: Überweisung, Paypal

    • Lieferung per DHL goGreen (Deutsche Post)

    • *ohne MwSt.-Erhebung aufgr. §19 UStG

"Darf's ein bisschen mehr sein...?!"