Suche

Weihnachtsmänner im Zug verteilt



Heiligabend habe ich Weihnachtsmänner im Zug verteilt. Dazu Segenskärtchen. Die Reaktionen darauf fielen ganz unterschiedlich aus!



Ob die Idee von Gott gewesen ist oder von mir selbst, kann ich gar nicht sagen. Zumindest diesmal nicht. Aber da ich Weihnachten mit der Bahn unterwegs sein würde, dachte ich, es sei doch eine ganz gute Idee, Gottes Segen zu verteilen und den Leuten eine kleine Freude zu machen.

Ich nahm einen Einkaufskorb, kleidete ihn mit Geschenkpapier aus (es muss ja auch ein bisschen wertschätzend aussehen) und bestückte ihn mit Weihnachtsmännern aus dem Supermarkt. Die mittelgroßen - nicht die winzigen. Und die leckeren - nicht die, die ich selbst nicht mag. Einen Stern zur Dekoration ran - fertig. Zu meiner Überraschung bezahlte ich sogar weniger als gedacht: Preisauszeichnungsfehler!


Eigentlich bin ich nicht der Typ für solche Aktionen. Ich betete, dass Gott mir zeigen möge, wen ich beschenken könne. Aber bis auf wenige Ausnahmen habe ich den Heiligen Geist an diesem Tag nicht gespürt. Es kostete mich ein Stückchen Überwindung. Aber Deutschland braucht Segen! Die Menschen in diesem Land brauchen Gottes Segen!! So ging ich durch die Waggons und über die Bahnsteige.

"Darf ich Ihnen einen Weihnachtsmann schenken?" fragte ich die Leute und hielt ihnen den Korb hin. "Möchten Sie dazu / stattdessen einen Segensspruch haben?" fragte ich jeweils danach. Manche nahmen beides an. Manche lehnten beides ab. Manche nahmen nur den Weihnachtsmann. Andere lehnten die Schokolade ab, zogen aber eines der Kärtchen, die ich ihnen aufgefächert anbot.


Bewusst ging ich auch in die 1. Klasse. Und bewusst sprach ich auch Leute an, die mir persönlich vielleicht eher seltsam erschienen. (Gott lässt niemanden aus!) Da war eine Gruppe von 6 muslimischen jungen Männern. Wobei - ich muss ja sagen: "potenziell" muslimische junge Männer. Denn auch in den arabischen Staaten (und ich konnte ja nur anhand der Ethnie schätzen) gibt es viele Christen, wenn auch in der Minderheit. Sie lehnten wort- und auch recht blick-karg ab.

Ein potenziell muslimisches Pärchen hingegen (bei dem die Frau ein Kopftuch trug) ließ sich sogar 'breitschlagen' beides anzunehmen! Manche freuten sich. Anderen schien es eher gleichgültig zu sein - oder sagen wir mal: Sie nahmen es hin. Ein Mann lehnte beides ab. Sowohl den Weihnachtsmann als auch das Segenskärtchen. Aber im darauffolgenden trafen sich unsere Blick noch ein paar Mal und immer wieder strahlte er mich an!


Trotzdem gingen die 40 Weihnachtsmänner schneller weg als gedacht! Nach jeder Unterbrechung musste ich mich überwinden wieder weiterzumachen. Und ich habe auch nicht alles geschafft, was gut gewesen wäre: Einem Rentner erzählte ich davon, dass Gott durch Gebet Heilung schenken kann - aber ich tat es nicht sofort!


Keine der Reaktionen war schlimm! Manche freuten sich auch sehr! Eine Frau bekam ein richtiges Strahlen in die Augen! Und eine andere Dame gar Tränen! (für einen Euro dreißig...) Sie bedankte sich beim Aussteigen noch zwei drei mal.



Gesegnete Weihnachten wünschte ich ALLEN!




"Wenn du dir eine Lampe für dein Zimmer besorgst und sie nachts anmachst, dann stellst du sie doch auch nicht unters Bett. Ganz im Gegenteil, du stellst sie nach oben, wo man sie sehen kann und sie alles beleuchtet! Genauso soll auch euer Licht für alle Menschen sichtbar sein. So wie ihr lebt und an eurer Einstellung, daran sollen sie euren Vater im Himmel erkennen und von ihm begeistert sein."

Volxbibel



"Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen."

Jesus Christus

Matthäus 5,15-16




Bibel Blog, Bible Blog, christlicher Blog, christlicher Blogger, Glaube, Gott, Jesus Christus, Kirche, Tod, Hoffnung, beten, Gebet, Kreuz, Segen, Gemeinde, Andacht, Blogartikel, Blogpost, schreiben, Texte, Feuer, brennendes Buch, Feuerbuch, heißes Buch, Das Lebendige Buch, Ist die Bibel wahr?, Gottesdienst, deutsch, Bibelverse, Bibelzitate, Bibeltexte, Bibelspruch, Evangelium, Vertrauen, Psalm, Blog-Post, Blog-Artikel, Leben, Bibleblog, Bibelblog, Theologie, evangelisch, evangelikal, evangelistisch, Sinn, Hoffnung, Ewiges Leben, Ostern, Auferstehung, christliche Blogger, Priester, Glaubenserfahrungen, Glaube und Erfahrung, Ist Gott echt?, Gibt es Jesus wirklich?, Kirchenaustritt, Pastor, Pastorin, Theologe, Theologin, Pfarrer, Pfarrerin, Theologen, Pastoren, Bibelstunde, Bibelstunden, Bibel-Stunde, Bibel-Stunden, Kann man Gott begegnen?

Die Bibel ist das heißeste Buch der Welt!

Wenn man ihr glaubt...

Head 9.png

Kontakt

Gästebuch

Newsletter

Umwelt

Zahlung & Versand

Überw.

                      24 Std.

                      4,90 €

  • Pinterest Plakatschmiede.com
  • Twitter Plakatschmiede.com
  • Facebook Plakatschmiede.com
  • Evangeliums.net Plakatschmiede.com
  • YouTube Plakatschmiede.com
Plakatschmiede.com christliche Poster Plakate für Schaukasten Kirche Logo

Ihre VerbesserungsIdeen

Unterstützung

Designed in Germany

Webtechnology from Israel

Plakatschmiede.com ist ein Shop für christliche Plakate.

 

Unsere Plakate / Poster sind vorwiegend für den evangelistischen Einsatz im Schaukasten von Kirchen & Gemeinden entwickelt.

 

Darüber hinaus bieten wir kostenlose Tipps zur attraktiven Schaukastengestaltung, jede Menge Infos zum christlichen Glauben und einen spannenden Bibel-Blog

0