Moses' Mutter: Atombombe im Herzen oder Frieden?

Lesezeit: 2-3 Min.

 

 

Und als sie ihn nicht länger verbergen konnte, nahm sie für ihn ein Kästchen aus Schilfrohr und verklebte es mit Asphalt und Pech, legte das Kind hinein und setzte es in das Schilf am Ufer des Nil.“

2. Mose 2,3

 

  

Da kam dieser Befehl. Des Pharaos. Des Königs von Ägypten. Der in unseren TV-Reportagen so hochgelobten „Zivilisation“. Dass jeder Junge, jedes neugeborene männliche Baby der Hebräerinnen, getötet werden soll. In den Nil geworfen werden sollte. Weil EIN Mann (er) Angst hatte. Und dann war da diese Mutter. Die gerade einen Jungen geboren hatte...

 

Ich habe mich schon oft gefragt, was wohl im Herzen dieser Mutter abgegangen sein muss. Als sie diese Vorbereitungen traf. Als sie ihn nicht mehr verstecken konnte und diesen Entschluss fasste und mit der Arbeit begann. „Atombombe im Herzen“ - vielleicht ist das der richtige Ausdruck. Apathisch. Wie tot.

 

Vielleicht. Denn ihre Gefühle werden uns in der Bibel nicht übermittelt. Nur ihre Taten sind uns beschrieben. Und so kam mir heute ein neuer Gedanke. Sie war ja Hebräerin. Dieses Volk kannte Gott ja schon! WIR wissen, dass diese Geschichte wenige Verse weiter, ein unfassbar gutes Ende nimmt! Was, wenn diese Frau, das auch gewusst hat. Vorher! Wenn sie der unsichtbaren (riesengroßen) Hand Gottes (der alles kann, der alles weiß) vertraut hätte? Wenn sie diese „Hand“ sozusagen, gewissermaßen SIEHT. Dann hätte sie Frieden gehabt (innerlich), oder?

 

Sie legt den Korb mit ihrem Baby in den Nil. NICHT wissend, was kommt. WISSEND um Gottes Augen. Kraft. Möglichkeiten. Plan? | Das Mädchen, die Schwester, reagiert unfassbar clever! Gott GEBRAUCHT die Tochter des Pharaos (ohne dass diese es weiß)! Und wenige Augenblicke, nachdem diese Mutter, die Tat ihres Lebens, tun musste – erhält sie ihr Baby zurück. Mit dem Segen der Pharao-Familie. Und Bezahlung fürs Weiterstillen!

 

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht.

Aber ich finde Bibel lesen spannend.

 

 

 

 



Florian Hettig

"Prüfet alles, das Gute behaltet!"  (1.Thess. 5,21)

Wenn Ihnen mein Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie einen Kommentar oder teilen Sie ihn. Haben Sie Fragen dazu oder sehen Sie es kritisch - schreiben Sie mir gerne.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gästebuch | Newsletter

Kontakt

Impressum

© Plakatschmiede.com

Versandkosten:   3,90 €

Versandfertig:      in 24 h (i.d.R.)

Zahlung:               Überweisung