"Ich komme bald wieder"

 

Offenbarung

Kapitel 1, Verse 1+3 (Hfa + Elb)

 

1) "In diesem Buch enthüllt Jesus Christus die Zukunft. Gott gab ihm

den Auftrag, seinen Dienern zu zeigen, was schon bald geschehen wird."

3) "Glücklich ist, wer die prophetischen Worte dieses Buches liest, auf sie hört

und danach handelt. Denn die Zeit ist nahe."

 

 

Ich komme bald wieder“

Ich habe mich schon oft gefragt, was das bedeutet. „Was bedeutet das, Jesus, wenn du sagst: 'Ich komme BALD wieder!' (Off. 22,12)?“ - Unter 'bald' verstehe ich (je nach Zusammenhang) einen Zeitraum von Tagen – Wochen - bestenfalls Monaten. Und wenn ich ganz großzügig (in „göttlichen Maßstäben“) denke, dann vielleicht: ein paar Jahre. Unter zehn!

 

Dieses Buch, die Offenbarung, ist jetzt aber circa 1.940 Jahre alt. Das ist für mich alles andere als 'bald'! Auch in der Elberfelder (die wohl präziseste deutsche Bibelübersetzung) heißt es 'bald'. Und im Wortkommentar steht „in Kürze“. Hm. Der Urtext steht mir als Nichtstudierter nicht zur Verfügung. Schade. Da kann man ja schon zu der Überlegung kommen, dass die Urchristen sich halt vertan haben. Sie dachten, Jesus komme bald wieder. Aber, wir sehen ja, das stimmte nicht.

 

Wie ist das nun zu verstehen? - Sind diese Dinge von der die Offenbarung redet schon geschehen? - Ist die Ewigkeit, aus der Gott spricht, vielleicht eine Art zeitneutrale Parallele zu unserem Zeit-fluss? (So stelle ich es mir vor.) Wo immer Gegenwart herrscht? | 1.000 Jahre sind für Gott wie ein Tag. Und ein Tag wie tausend Jahre. (2.Pet. 3,8 | Psalm 90,4) Klar, dann sind knapp 2.000 Jahre nicht sooo viel. Aus der Perspektive. - Aber aus meiner Perspektive (und Jesus weiß ja darum) klingt das ehrlich gesagt: falsch.

 

Vielleicht ist 'bald' auf den Gesamtzeitraum der Erde richtig. „Jesus, wie alt ist die Erde?“ ...

 

 

Puzzlestücke passen nicht

Das Ganze bleibt für mich wie Puzzlestücke die nicht zusammenpassen. Ich kann's drehen und wenden, wie ich will. | Ich verstehe es nicht. (Zumindest heute komme ich damit nicht weiter.)

 

Aber einen Gedanken schließe ich GANZ BEWUSST aus: 

Nämlich, dass die Bibel sich an dieser Stelle irrt. 

 

Denn wenn die Bibel sich an dieser Stelle irrt... bapp..bapp..bapp..bapp.. 

Dann irrt sie sich vielleicht auch an 25 anderen Stellen! 

 

Dann bröckelt der GLAUBE! - Ratzfatz. 

Und dann brauchen wir keine Kirche mehr.

 

 

Für heute

muss ich es erstmal so stehen lassen. Die Lücke bleibt. Ich weiß es nicht. - Ich bin nicht Gott.

 

 

 

 

 


Florian Hettig

"Prüfet alles, das Gute behaltet!"  (1.Thess. 5,21)

Wenn Ihnen mein Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie einen Kommentar oder teilen Sie ihn. Haben Sie Fragen dazu oder sehen Sie es kritisch - schreiben Sie mir gerne.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gästebuch | Newsletter

Kontakt

Impressum

© Plakatschmiede.com

Versandkosten:   3,50 €

Versandfertig:      in 24 h (i.d.R.)

Zahlung:               Überweisung


Folgen Sie uns auf Pinterest.
Folgen Sie uns auf Pinterest.

Twitter